Präambel

Im Rahmen der Lockerungsmassnahmen hat der Bundesrat beschlossen, den Tennissport ab

Montag, 11. Mai 2020

in eingeschränktem Umfang wieder freizugeben. Die Vereine und Center haben als zwingende Voraussetzung ein Schutzkonzept zu erstellen, das auf die eigene Anlage angepasst ist. An dieses Schutzkonzept haben sich alle Benutzer der Anlage des TC Büsingen zwingend zu halten. In Umsetzung dieser Rahmenbedingungen und gestützt auf die Vorgaben des BAG, des BASPO und von Swiss Tennis, erlässt der Vorstand des TC Büsingen das nachstehende

TCB Schutzkonzept

Dieses besteht aus fünf Teilen:

  1. Den zentralen Rahmenvorgaben des Bundes / Information der Mitglieder und Tennislehrer
  2. Den spezifischen Regelungen für den TCB
  3. Den ergänzenden Bestimmungen für die Tennislehrer
  4. Interclub Trainings
  5. Generelle Überlegungen zu Covid-19
  6. Kontrollen / Durchsetzung

Covid-19 Beauftragter des TCB

Christian Risch
Spielleiter
christian.risch@bds.ch
Handy +41 79 430 40 79

1. Zentrale Rahmenvorgaben des Bundes / Information der Mitgliederund Tennislehrer

  • Einhaltung der Hygieneregeln des BAG. D.h. insbesondere regelmässiges Händewaschen.
  • Social-Distancing (2m Mindestabstand zwischen allen Personen; 10 m2 pro Person; kein Körperkontakt).
  • Keine Ansammlungen. Maximale Gruppengrösse von fünf Personen.
  • Besonders gefährdete Personen müssen die spezifischen Vorgaben des BAG beachten.
  • Personen mit Krankheitssymptomen dürfen nicht am Spielbetrieb oder an den Trainings teilnehmen. Sie rufen ihren Hausarzt an und befolgen dessen Anweisungen. Allfällige Spielpartner sind umgehend über die Symptome zu informieren.
  • Das angepasste TCB Schutzkonzept wurde mit Mail vom 29. Mai 2020 an alle registrierten Mitglieder und die TL verteilt. Zudem wird es auf der Clubhausterrasse angeschlagen.
  • Das BAG Plakat wird am Clubhaus und auf der Terrasse ausgehängt. Ebenso das Plakat von Swiss Tennis.

2. Spezifische Regelungen für den TCB

  • Es dürfen sowohl Mitglieder des TCB und neu auch wieder Gäste - nach entsprechender Reservation - die Anlage benutzen. Mit der Reservation akzeptiert der Tennisspieler das vorliegende Schutzkonzept! Die Eltern sind verantwortlich, dass auch Kinder und Jugendliche die Vorgaben vollumfänglich einhalten! 
  • Die Gästeregelung ist wieder in Kraft. Alle Gäste - auch solche, die sich nur auf der Terrasse aufhalten und nicht spielen, sind ins Gästebuch einzutragen. Begründung: Lückenloses Tracing der Anwesenden. 
  • Parkplatz: Nur für TCB Mitglieder. Hündeler sind konsequent wegzuweisen (hier sind alle aufgerufen, dies zu tun). 
  • Ballwand: Kann von je einer Person benutzt werden. 
  • Jedes Training ist - im Voraus - über unser Reservationssystem zu reservieren. Mit Angabe des Spielpartners. 
  • Die Reservationsbestimmungen sind einzuhalten (1 Reservation im Voraus, keine Massenreservationen, Ausnahme siehe unter Ziff. 3, Tennislehrer). 
  • Doppelspiele sind wieder gestattet. 
  • Beim Seitenwechsel ist das Social Distancing zwingend einzuhalten (siehe oben). Maximal 1 Person sitzt auf der Spielerbank (Doppel)!!! 
  • Beide Garderoben und alle Duschen sind geschlossen. Die Toiletten können benutzt werden. Nicht jedoch die Toilette in der Damengarderobe! 
  • Getränke und Kaffee: Normalbetrieb 
  • Das Clubhaus bleibt - mit Ausnahme der Toiletten - geschlossen! Die Toiletten werden regelmässig gereinigt. 
  • Terrasse: Die Bänke sind so aufgestellt, dass sie den Restaurantvorgaben entsprechen (2 m Abstand). Maximal 4 Personen pro Tisch. Es dürfen sich maximal 20 Personen gleichzeitig auf der Terrasse aufhalten. 
  • Desinfektion: Jeder Spielende verfügt über ein eigenes Desinfektionsmittel, um sich vor dem Spiel und nach dem Abziehen des Platzes die Hände zu desinfizieren. Für «Vergessliche» werden wir eine Flasche Desinfektionsmittel auf der Terrasse deponieren. 
  • Abziehen der Plätze: Die Plätze müssen abgezogen werden. Eine Desinfektion der Zugseile ist schwierig. Deshalb empfehlen wir, dass jeder eigene Handschuhe dabeihat, oder sich sofort nach dem Abziehen die Hände desinfiziert. Für «Vergessliche» werden wir einen Vorrat an Einweghandschuhen auf der Terrasse deponieren. 
  • Ballmaschine: Die Ballmaschine darf natürlich benutzt werden. Maximal 4 Personen unter Beachtung der Abstandsregeln. Der Transport der Maschine und die Manipulationen sind mit Handschuhen durchzuführen. Alternativ sind alle berührten Teile nach der Benützung zu desinfizieren. 
  • Kein Handshake vor und nach dem Spiel, kein Austauschen von Gegenständen!

    3. Tennislehrer (TL)

    • Für die TL gelten integral die Regelungen gemäss den Ziffern 2 und 3, mit folgenden Ergänzungen:
    • Verantwortung: Die TL tragen die Verantwortung für die Umsetzung dieser Vorgaben.
    • Gruppengrösse: Es sind Trainings in Vierergruppen gestattet (4 Trainierende, 1 TL). Jedoch maximal 2 Trainierende auf einer Spielfeldseite. Nicht alle vier beim Aufschlagen, wie üblich.
    • Es dürfen sich maximal 5 Personen auf einem Platz gleichzeitig aufhalten (keine Eltern!!!)
    • Reservationen: TL dürfen wie bis anhin mehrere Reservationen vornehmen. Nach 1800 Uhr darf nur noch ein Platz durch TL reserviert werden.
    • Die TL führen ein detailliertes Protokoll ihrer Lektionen mit ihren Kunden (Name / Vorname, Handynummer) und tragen diese Daten zeitnah und täglich ins Reservationssystem ein. Auch TCB Mitglieder sind auf dieser Liste aufzuführen.
    • Bälle: Wir verzichten darauf, dass die Trainingsbälle nach jedem Training desinfiziert werden müssen. Als Ersatzmassnahme sorgen die TL dafür, dass sich die Trainierenden vor und nach sowie 2 x während dem Training die Hände desinfizieren.
    • Einsammeln der Bälle: Die Bälle dürfen nur mit einem Ballsammelkorb eingesammelt werden. Dafür werden entweder Handschuhe (vgl. Rz 25) benützt, oder die Ballsammelkörbe werden regelmässig desinfiziert.
    • Eltern etc. (Transportdienst für Trainings): Wenn die Eltern beim Training ihrer Zöglinge zuschauen möchten, dann müssen sie sich im Gästebuch eintragen (Tracing). 
    • Die TL sind gegenüber dem Verein für die Einhaltung dieser ergänzenden Regelungen persönlich verantwortlich.

    4. Interclub Trainings

    • Infolge der Reservations- und Social Distancingregelungen können keine IC Trainings durch den Spielleiter blockiert werden. Dies bis zu einer Aufhebung der Covid-19 Einschränkungen!
    • Es ist jedoch ein Gebot der Fairness, dass die bisherigen Trainingszeiten und Plätze nicht durch andere Teams in Anspruch genommen werden. Wichtig: Es muss unverändert je ein Platz pro Abend für nicht IC Spieler freigehalten werden. D.h., dieser darf erst vor Ort reserviert werden, wenn er frei ist! Der Vorstand wird dies kontrollieren und allfällige "Überreservationen" löschen. Die Trainingsabende sind den Captains bekannt und bleiben unverändert. Da an den WE keine Matches stattfinden, wird auch der Montag und der Freitag für das Training empfohlen. Das Team von Harald trainiert wie abgemacht am Donnerstag VM. Der Mittwochabend ist ebenfalls nicht überbelegt.

    5. Generelle Überlegungen zu Covid-19

    Die drei Hauptübertragungswege des neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) sind:

    • enger Kontakt: Wenn man zu einer erkrankten Person weniger als zwei Meter Abstandhält.
    • Tröpfchen: Niest oder hustet eine erkrankte Person, können die Viren direkt auf die Schleimhäute von Nase, Mund oder Augen eines anderen Menschen gelangen.
    • Hände: Ansteckende Tröpfchen gelangen beim Husten und Niesen oder Berühren der Schleimhäute auf die Hände. Von da aus werden die Viren auf Oberflächen übertragen. Eine andere Person kann von da aus die Viren auf ihre Hände übertragen und so gelangen sie an Mund, Nase oder Augen, wenn man sich im Gesicht berührt.
    Schutz gegen Übertragung

    Es gibt drei Grundprinzipien zur Vorbeugung von Übertragungen:
    • Distanzhalten, Sauberkeit, Oberflächendesinfektion und Händehygiene
    • besonders gefährdete Personen schützen
    • soziale und berufliche Absonderung von Erkrankten und von Personen, die engen Kontakt zu Erkrankten hatten
    Die Grundsätze zur Prävention der Übertragung beruhen auf den oben genannten Hauptübertragungswegen. Die Übertragung durch engeren Kontakt, sowie die Übertragung durch Tröpfchen, können durch mindestens zwei Meter Abstandhalten oder physische Barrieren verhindert werden. Um die Übertragung über die Hände zu vermeiden, ist eine regelmässige und gründliche Handhygiene durch alle Personen sowie die Reinigung häufig berührter Oberflächen wichtig.

    Distanzhalten und Hygiene

    Infizierte Personen können vor, während und nach Auftreten von COVID-19-Symptomen ansteckend sein. Daher müssen sich auch Personen ohne Symptome so verhalten, als wären sie ansteckend (Distanz zu anderen Menschen wahren). Dafür gibt es Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG der Kampagne «So schützen wir uns».

    6. Kontrollen / Durchsetzung

    • Der Vorstand ist verpflichtet, die vorliegenden Regelungen zu kontrollieren. Dies erfolgt nicht «aus Schikane», sondern weil uns dies von den Gesundheitsämtern auferlegt wurde.
    • Wir verstehen uns jedoch nicht als Sheriffs oder Polizisten. Wir appellieren an die Vernunft und die Disziplin der Mitglieder und der Tennislehrer.

    Büsingen, 31. Mai 2020

    (Version 1.0, 25.5.2020)

    Der Vorstand